Testamente

miki testa neu herzl

 In testamentarischen Angelegenheiten

    wenden Sie Sich bitte an unser Büro in Wien oder kontaktieren Sie mich persönlich


Der Keren Hajessod ist darum bemüht, allen seinen Freunden und den Förderern des Staates Israel einen Überblick zum Thema „Ihr Testament für Israel“ zu geben. Wenn Sie weitere Fragen haben oder diskrete und unverbindliche weitere Beratung benötigen, dann wenden Sie sich bitte an den unten nachfolgenden Kontakt. Wir antworten sofort.

Miki Pluznik

Delegierter KH Jerusalem

Wenden Sie sich an mich oder rufen Sie mich an:

Tel.: +43 (1) 533 1955  oder: pluznik@keren-hayesod.de

 

Hier einige der wichtigsten Fragen:

Wer garantiert mir, dass mein letzter Wille so umgesetzt wird, wie ich es in meinem Testament festgelegt habe?
Hierfür können Sie eine Person, der Sie vertrauen, als Testamentsvollstrecker in Ihrem Testament benennen. Das kann ein Freund, Ihr Rechtsanwalt oder Ihre Bank, also eine „juristische Person“ sein.
Muss ich mein eigenhändig geschriebenes Testament beim Notar hinterlegen?
Nein, ein eigenhändiges Testament können Sie aufbewahren, wo Sie möchten. Sie können es aber auch Ihrem Notar übergeben, der es beim zuständigen Amtsgericht hinterlegt. Die Kosten hierfür sind abhängig vom Vermögenswert.
Kann ich für eine Tochter das Wohnrecht in einer Wohnung festlegen, die ich einer Organisation vererben will?
Ja, in einem Vermächtnis kann das festgelegt werden.
Wird mein Enkel in der gesetzlichen Erbfolge bedacht?
Nein, nicht wenn es noch lebende Kinder, auch adoptierte oder nicht eheliche, gibt. – Nur durch ein Testament kann die gesetzliche Erbfolge geändert werden.